31.08.2018 in Topartikel Bundespolitik

Renten steigen wie Löhne

 

NEUSTART GESCHAFFT

RENTEN STEIGEN WIE LÖHNE

Der Neustart für eine stabile Rente geschafft! Sicherheit für heute und morgen. Darauf können sich Junge und Alte verlassen. Konkret heißt das: Die Renten steigen automatisch wieder so wie die Löhne, die Kaufkraft bleibt erhalten. Und es gibt unter anderem auch mehr Geld für Frauen und Männer, die nicht mehr arbeiten können, weil die Gesundheit nicht mehr mitmacht.


Das hat das Kabinett auf Druck der SPD beschlossen – der Rentenpakt:

 

  • Sicherheit in der stabilen Rente: Wir stoppen den Rückgang des Rentenniveaus und schreiben es bei 48 Prozent bis 2025 fest. Und: Wenn die Löhne steigen, erhöhen sich auch die Renten in gleichem Maße.
  • Beiträge bleiben bezahlbar: Wir begrenzen den Beitragssatz auf 20 Prozent, damit die Jüngeren nicht überfordert werden. Stattdessen wird der staatliche Zuschuss in die Rentenkasse erhöht.
  • Abgesichert bei Arbeitsunfähigkeit: Für Frauen und Männer, bei denen irgendwann die Gesundheit nicht mehr mitmacht, gibt es die Erwerbsminderungsrente. Sie wird noch besser, weil es mehr Geld gibt.
  • Anerkennung für Kindererziehung: Eltern bekommen für ihre vor 1992 geborenen Kinder mehr Rente – eine Anerkennung, dass sie damals beruflich mehr zurückstecken mussten als heute. Jährlich sind das rund 180 (Ost), beziehungsweise 192 Euro (West) mehr in der Tasche.
  • 2019: Die nächsten Schritte! Mit der Grundrente werden wir sicherstellen, dass Menschen, die jahrzehntelang gearbeitet, Kinder erzogen und Angehörige gepflegt haben, mehr erhalten als die Grundsicherung. Und: Selbstständige, die noch nicht obligatorisch im Alter abgesichert sind, werden in den Schutz der Rentenversicherung einbezogen. 

Und wir kämpfen für ein stabiles Rentenniveau weit über 2025 hinaus!
neustart geschafft renten steigen wie löhne

 

Quelle: SPD Parteivorstand

08.05.2018 in Ankündigungen

Mitgliederversammlung des Ortsvereins mit MdB Thomas Hitschler

 
Thomas Hitschler MdB

Am Dienstag 8. Mai 2018 findet die ordentliche Mitgliederversammlung des SPD Ortsvereins Winden um 19:30 Uhr in der "Hofschänke" (Hauptstr. 54 in Winden) statt. Alle Mitglieder und Interessierte Mitbürgerinnen und Mitbürg sind herzlich eingeladen. Auch unser Bundestagsabgeordneter Thomas Hitschler wird anwesend sein und wird aus Berlin und zum Stand der Erneuerung der SPD berichten. 

Die Tagungsordnung lautet:

1. Begrüßung und Eröffnung

2. Totengedenken

3. Konstituierung der Versammlung

3.1 Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung

3.2 Feststellung der Beschlussfähigkeit

3.3 Genehmigung des Tagesordnung

4. Berichte

4.1 Jahresbericht des Vorsitzenden

4.2 Bericht des Kassierers

4.3 Bericht der Revisoren

4.4 Aussprache zu den Berichten

4.5 Entlastung des Vorstands

5. Wahlen

5.1 Wahl eines Wahlleiters

5.2 Wahl einer Mandatsprüfungs- und Zählkommission

5.3 Bericht der Mandatsprüfungskommission

5.4 Wahl von 2 Vertretern/innen und 2 Ersatzvertretern/innen für die Vertreterversammlung des Gemeindeverbandes zur Aufstellung des Verbandsgemeinderats

5.5 Wahl von 2 Vertretern/innen und 2 Ersatzvertretern/innen für die Vertreterversammlung des Kreisverbandes zur Aufstellung des Kreistagsliste

5.6 Wahl von 2 Vertretern/innen und 2 Ersatzvertretern/innen für die UB-Vertreterver- sammlung für die Aufstellung der Bezirkstagsliste

5.7 Wahl von 2 Vertretern/innen und 2 Ersatzvertretern/innen für die UB-Vertreter- versammlung Europa zur Wahl von Vertretern für die Landesvertreterversammlung

Europa zur Wahl der Kandidaten für das Europaparlament

6. Bericht aus Berlin von unserem Bundestagsabgeordneten Thomas Hitschler

7. Vorbereitung Kommunalwahlen 2019

8. Behandlung von Anträgen

9. Verschiedenes

10.Schlusswort des Vorsitzenden

 

Wir freuen uns auf ein zahlreiches Kommen.

 

 

 

04.09.2017 in Aktuell

TV-Duell mit Angela Merkel und Martin Schulz

 
Foto Susie Knoll

 

Gestalten statt verwalten

Ein starker Martin Schulz zeigt Kanzlerformat. Merkel ideenlos.

Viele Millionen sahen das TV-Duell. Sie sahen eine CDU-Vorsitzende, für die nach 12 Jahren nur noch der Machterhalt zählt. Und sie sahen einen SPD-Spitzenkandidaten, der Ideen hat für morgen und Klartext spricht. Denn Martin Schulz weiß: Deutschland kann mehr.

  1. Wenn der Manager von einem Großkonzern hundert Mal so viel verdient wie die Krankenschwester, spaltet das die Gesellschaft. Es geht um gerechte Löhne und sichere Arbeit. Und es geht um gute Renten und bessere Schulen. Martin Schulz wird das Land zusammenhalten und mehr Gerechtigkeit schaffen!
  2. Wenn ein verantwortungsloser Politiker mit einem Tweet die Welt an den Abgrund führen kann, brauchen wir einen Kanzler, der weiß: Autokraten wie Erdogan und Trump brauchen klare Ansagen. Martin Schulz hat Mut und Haltung!
  3. Wenn wir wissen, dass wir die Zukunft nur gemeinsam gewinnen können, machen wir Europa stark. Martin Schulz wird der Kanzler für ein europäisches Deutschland!

Am 24. September Martin Schulz und die SPD wählen!

SPD-Parteivorstand, Telefon: (303) 25991-500, 04.09.2017

04.09.2017 in Ortsverein

Thomas Hitschler im DIALOG mit Jungwählern

 

Am Sonntag 24.8.2017 stellte sich unser Bundestagsabgeordneter Thomas Hitschler den Fragen von Windener Jungwählern . Trotz des Termins am Sonntagnachmittag war die Veranstaltung im Bürgerhaus gut besucht. In einem sehr unterhaltsamen Gespräch stellte sich Thomas den Fragen von Hannah Trostheide und Noah Kast. Thomas wurde von den beiden Jungwählern zu verschiedenen Themen befragt. Am Anfang ging es darum, wie Thomas in die Politik gekommen ist. Hier betonte Thomas, dass er familiär geprägt gewesen sei und er stets die SPD als "Partei die Chancen für alle anbieten will" wahrgenommen hat. Im Rahmen seiner beruflichen Laufbahn bei der Stadt Landau hatte er viele direkte Gespräche mit Bürgern und dann bei ADD in Neustadt viele Kontakte zu Unternehmen, Freiberuflern und Handwerksbetrieben. Zu sich selber sagte Thomas, dass er in seiner "Freizeit" auch gerne mal Playstation spielt oder Sport treibt. Auf die Frage, ob er geplant hat Abgeordneter zu werden antwortete Thomas "Politik ist nicht planbar und politische Lebenswege erst recht nicht. Abgeordneter zu werden kann man nicht planen."

 

Im weiteren Verlauf des Gesprächs wurde Thomas zu seinen ersten Eindrücken im Bundestag befragt. Thomas meinte, dass vor Demut ergriffen war, als er den Bundestag dann zum ersten Mal betrat. "Und ich möchte mir diese Demut auch stets bewahren". Auf die Frage von Noah, was denn der Unterschied sei zwischen Bundes- und Kommunalpolitik sei, antwortete Thomas "Kommunalpolitik ist unmittelbar, man kann schnell erkennen und sehen, was man entschieden und bewegt hat. Dies sei bei der Bundespolitik nicht so, denn die Ergebnisse der Beschlüsse können erst nach Jahren gesehen werden." Auf Hannah's Frage, ob er aufgeregt gewesen sei bei seiner ersten Rede antwortete Thomas mit "Ja und zwar sehr aufgeregt". Als schönste Anerkennung empfindet Thomas es, wenn ein selbst erstelltes Konzept dann auch beschlossen und umgesetzt wird.

 

Im weiteren Verlauf des Gesprächs erläuterte Thomas seine Sicht zum Thema Gerechtigkeit und seine Ziele für die nächsten 4 Jahre. Es geht Thomas ganz besonders um Bildungsgerechtigkeit. "Bildung muss für alle ohne Gebühren sein und zwar von der Kita bis zum Studium, dies schließt auch Meisterprüfungen ein." Auch kritisierte Thomas, dass die Steuergesetzgebung nicht mehr den wirklichen Lebenssituationen entspricht und angepasst werden müsse, so gibt es inzwischen die Ehe für alle und sehr viele Alleinerziehende. Auch beim Thema Lohngerechtigkeit überzeugte Thomas mit seinem Standpunkt, dass Löhne für alle Menschen die "Dienst am Menschen leisten (Pflegeberufe)" deutlich zu verbessern sind.

 

Betreffs Martin Schulz meinte Thomas, dass er ein "cooler Typ" sei und sehr anfassbar sein. Thomas hatte selber bereits persönliche Gespräche mit Martin Schulz.

 

Nach über 90 Minuten Gespräch hatte Thomas dann alle Fragen von Hannah und Noah beantwortet. Auch alle Anwesenden fanden dieses Gespräch als sehr informativ und kurzweilig. Wir freuen uns dann bereits aufs das nächste Kommen von Thomas nach Winden.

 

Der SPD Ortsverein bedankt sich bei Hannah Trostheide und Noah Kast für das hervorragend vorbereitete Gespräch und das unterhaltsame Interview. Der Dank gilt auch an alle Interessierten, die zu unserer Veranstaltung ins Bürgerhaus gekommen sind.

18.08.2017 in Ankündigungen

Martin Schulz live in der Region

 
Pressefoto Martin Schulz / Foto Susi Knoll

Der Kanzlerkandidat Martin Schulz kommt in unsere Region. Martin Schulz wird 3 mal bei uns sein.

Die Veranstaltungen finden statt

am Mittwoch 13. September um 18:00 Uhr in Ludwigshafen (Theaterplatz)

am Samstag, 16. September um 16:30 Uhr in Karlsruhe (Platz der Menschenrechte)

am Dienstag, 19. September um 15:00 Uhr in Heidelberg (Universitätsplatz)

Anmeldung und weitere Informationen unter www.spd.de

 

Downloads

Infos

SPD Politik